Titelbild der Sendung episode.title

Transhumanismus

Der Transhumanismus untersucht philosophisch die Möglichkeiten, die Fähigkeiten von Menschen mit technischen Hilfsmitteln zu erweitern und erörtert die Frage, bis wann Menschen mit solchen Erweiterungen ihrer Körper und Sinne überhaupt noch Menschen sind. Weiter wird untersucht, wo die Grenze verläuft, zwischen Prothetik, die lediglich verlorengegangene Fähigkeiten ersetzt und solchen Gerätschaften, die Menschen Fähigkeiten verleihen, die sie normalerweise gar nicht hätten.

Skepkon

Einmal im Jahr findet die Skepkon statt, eine Konferenz der Skeptiker der GWUP. Dieses Jahr war sie in München in der Freiheizhalle. Benjamin Kleinke war für die Hörer von Evolution FM alle drei Tage dort und berichtet über eine Auswahl der Vorträge, die dort zu hören waren.

Mediendoktor

Wenn Publikumsmedien über Medizin und Umwelt berichten, wirken zuweilen vielerlei Interessen auf die Objektivität dieser Beiträge, die für den Rezipienten nicht ohne Weiteres erkennbar sind. Auf der Webseite medien-doktor.de bewerten Wissenschaftler die Qualität solcher Artikel aus fachlicher Sicht und helfen so die Berichterstattung einzuordnen und schaffen so für die Autoren und Presseverlage einen Anreiz, ihren Wissenschaftsjournalismus langfristig zu verbessern.

Studiendesign

Damit die Ergebnisse einer Studie überhaupt ein objektives Urteil über den Untersuchungsgegenstand ermöglichen, müssen sie eine ganzen Reihe von wissenschaftlichen Grundsätze befolgen. Dr. Norbert Aust, Autor des Buches “In Sachen Homöopathie – eine Beweisaufnahme”, erklärt im Interview, die Grundbegriffe methodisch korrekten Vorgehens, bei der Anlage einer Studie.

Episodenbild: Antonu Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

1:02:14

[podlove-episode-web-player]